“Ganzheitliche Betreuung unserer Mitarbeiter und Kunden”

Die oberste Maxime in der JR Unternehmensgruppe.

Neue Änderungen im AÜG

Änderungen zum AÜG

Ingolstadt, April 2017. Zum 1. April 2017 ist das neue Arbeitnehmerüberlassungsgesetz (AÜG) in Kraft getreten. Über die veränderten Rahmenbedingungen hat die JR Personal GmbH ihre Kundenunternehmen in einer bundesweiten Veranstaltungsreihe  umfassend informiert. Was sind die Neuerungen? Welche Auswirkungen haben die Änderungen im AÜG auf die unternehmerische Praxis? Worauf muss in Zukunft besonders geachtet werden? Auf diese und weitere Fragen gab Rechtsanwältin Alexandra Karl den Teilnehmern kompetent Antwort. So wird unter anderem die Überlassungsdauer auf maximal 18 Monate beschränkt. Sowohl dem Personaldienstleister als auch dem Kundenunternehmen drohen bei Nichteinhaltung der gesetzlichen Vorgaben Sanktionen, darunter hohe Bußgelder. „Umso wichtiger ist es, die neuen Regelungen zu kennen. Für uns ist es selbstverständlich, Hand in Hand mit Kundenunternehmen zusammen zu arbeiten und Know-how bereitwillig weiterzugeben“, so Rechtsanwältin Alexandra Karl. „Wir freuen uns, dass unsere Kundenveranstaltungen sehr gut angenommen wurden.“

Jobbörse

Ideen, Erfolg und Sie

Entdecken Sie neue Perspektiven.
jetzt informieren

JR in Ihrer Nähe

Unsere Geschäftsstellen